Die Ablehnung der „AfD“ durch die „Progressisten“ und Linken

Ich vermute mal, daß für die „Berliner Runde“ im Fernsehen gilt, daß nur Vertreter derjenigen Parteien eingeladen werden, die auch im Bundestag sind. Und da die „AfD“ nicht im Bundestag ist, durfte am 7. Mai 2017 auch kein Vertreter dieser Partei in der „Berliner Runde“ sitzen. Da haben sich die Fernsehverantwortlichen, die man besser die Fernsehunverantwortlichen nennen sollte, aber über ihre eigene Regelung von früher diebisch und schadenfroh gefreut! Die Fernsehleute, „progressistisch“, links und bösartig wie sie sind, nutzen jede Gelegenheit, um der „AfD“ zu schaden. Die „AfD“ ist für diese gottlosen und wahrhaft satanischen Journalisten eine Chiffre für das Konservative, Reaktionäre, Christliche und Katholische überhaupt. So kann man in gewissem Sinne sagen, daß die „AfD“ von diesen Leutchen und vielen anderen deswegen heftig abgelehnt wird, weil diese den Geist der „Priesterbruderschaft St. Pius X.“ heftig ablehnen, obwohl die „AfD“ längst nicht alle Positionen dieser „Priesterbruderschaft“ vertritt. Aber die Gottlosen fürchten alles, was auch nur entfernt in diese Richtung geht, z. B. die Betonung der großen Bedeutung der Familie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s