Der von Irreligiösen, Kirchenfeinden und Atheisten verbreitete Haß auf alles Katholische in der Bundesrepublik Deutschland

Es gibt weltweit keinen einzigen rechtgläubigen Katholiken, also einen Katholiken, der z. B. den Gebrauch künstlicher empfängnisverhütender Mittel als Verbrechen und Todsünde verurteilt, in der Politik. Kein Wunder, daß die Politik der Gegenwart weltweit so chaotisch und furchtbar ist. Wir haben in der Gegenwart verbrecherische Staaten, deren Oberhäupter Atheisten sind, z. B. Nordkorea. Die „DDR“ war ein atheistischer Staat, und siehe da: er war auch ein verbrecherischer Staat. Man möge mich also mit dem Atheismus verschonen! Er ist eine ungeheure Gefahr und keinen Pfifferling wert. Darüber hinaus verspotten die Atheisten das Christentum, die heilige katholische Kirche, den heiligen katholischen Glauben, die heilige katholische Moral, unseren Herrn, Gott, Heiland und König Jesus Christus, die allerseligste immerwährende Jungfrau und unbefleckte Gottesmutter Maria und den unendlich lieben, guten, heiligen und vollkommenen Gott, die allerheiligste Dreifaltigkeit. Die Atheisten beleidigen und schmähen auch die katholischen Gläubigen, die Laien, Priester, Bischöfe, Kardinäle und Päpste. Das geschieht auch hier auf Facebook, und zwar in großem Stil. Die neuerdings eingerichteten Zensoren von Facebook unternehmen so gut wie nichts dagegen. Eine Schweinerei sondergleichen! Aber wenn es um konservative und rechte Beiträge geht, dann sind diese fürchterlichen Zensoren schnell bei der Hand. Schon sechsmal oder siebenmal haben sie einen Beitrag von mir gelöscht, immer verbunden mit einer Sperre von ein paar Tagen, die letzten Male sogar von jeweils 30 Tagen. Der Haß auf alles Katholische ist in der Bundesrepublik Deutschland fest etabliert, und die „Bundesregierung“ unternimmt nichts dagegen. Wir haben in Deutschland eine kirchenfeindliche und irreligiöse Atmosphäre wie seinerzeit in der Sowjetunion, in der „DDR“ und im „nationalsozialistischen“ Deutschland (1933-1945). Tausende und Abertausende von kirchenfeindlichen, irreligiösen und fanatisch atheistischen Büchern befinden sich in den Buchhandlungen, Büchereien und Bibliotheken und versprühen ihr gottloses Gift in den Herzen der Leser. 1957 besuchten ca. 50 Prozent aller Katholiken die Sonntagsmesse. 2017, 60 Jahre später, sind es nur noch ca. 10 Prozent. Die Kirchenfeinde und Atheisten haben also als Wildschweine den Weinberg des Herrn verwüstet, sie haben in ihrer unendlichen Bosheit die Seele von Millionen und Abermillionen Menschen verdorben und also einen unvorstellbaren Greuel der Verwüstung an heiliger Stätte veranstaltet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s