Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Rechtsstaat, sondern ein Unrechtsstaat, ein schwer verbrecherischer Staat

Es ist unfaßbar, wie leichtfertig die „SZ“ vom „Rechtsstaat“ redet. Deutschland jedenfalls ist seit langem ein Unrechtsstaat. Der Deutsche Bundestag – von wegen „Hohes Haus“! – hat das Verbrechen der Abtreibung, das Verbrechen der Pornographie und das Verbrechen der Prostitution „legalisiert“, wie der schreckliche Ausdruck lautet. In Wirklichkeit ist da gar nichts legal. Millionen und Abermillionen von Menschen in Deutschland sind durch die „Erlaubnis“ der Pornographie zu unkeuschen Bestien verkommen. Millionen und Abermillionen Kinder und Jugendliche haben durch das Internet Zugang zu pornographischen Filmen, auch der perversesten Art, und schauen sich auch diese Filme tatsächlich an. Hier geschehen Seelenmorde in Massen, und niemand schreitet dagegen ein. Bei der Abtreibung sind in den letzten Jahrzehnten Millionen und Abermillionen von Ungeborenen, den Unschuldigsten der Unschuldigen, ermordet worden, und der Deutsche Bundestag hat seine Zustimmung dazu gegeben, ja diese Morde erst möglich gemacht. Bei der Abtreibung werden diese Kleinen in die Ecke gedrängt, zerschnitten und zerfetzt. Der Bundestag ist wirklich das böseste, unkeuscheste und verbrecherischste Haus in Deutschland. Das Recht wird in Deutschland seit Jahrzehnten mit Füßen getreten. Und das „Bundesverfassungsgericht“ hat im Jahre 1995 in seiner unendlichen Bosheit in seinem Kruzifixurteil entschieden, daß die Kruzifixe aus den deutschen weltlichen öffentlichen Häusern und Räumen zu entfernen seien. So etwas hat auch der „nationalsozialistische“ deutsche Staat zwischen 1933 und 1945 versucht. Das „Bundesverfassungsgericht“ geht mir am Arsch vorbei. Ich vermisse bei der „SZ“ das nötige Katastrophenbewußtsein. Wenn in Polen und in Ungarn die Herrschenden sagen, daß sie keine moslemischen Flüchtlinge haben wollen, dann haben sie jedes Recht dazu. Es gibt keine Verpflichtung, falsche Religionen zu unterstützen. Die katholische Atmosphäre in Polen wird durch die Moslems gestört und sogar zerstört. Jeder rechtgläubige Katholik ist von seinem Glauben her dazu verpflichtet, so etwas zu verhindern. Wenn die „SZ“ nicht an die allerheiligste Dreifaltigkeit glaubt, wir Frommen glauben an sie. Und da die Moslems diesen Glauben entschieden ablehnen und bekämpfen, haben wir frommen Christen die größten Vorbehalte gegen sie. Die Europäische Union (EU) bekämpft in Wirklichkeit die allerheiligste Dreifaltigkeit, die katholische Kirche und den katholischen Glauben. Da ist ihr die Einwanderung der Moslems höchst willkommen. In Deutschland haben wir es in den letzten Jahrzehnten erlebt, daß auch durch die Einwanderung von Millionen türkischer Gastarbeiter nach Deutschland und durch ihre Beheimatung in Deutschland der frühere kirchliche und katholische Geist in Deutschland erheblich zurückgegangen ist, ja geradezu verschwunden ist. Wenn in Polen und Ungarn der Staat reaktionär durchkonjugiert wird, dann ist das ein Weg in die richtige Richtung. Die „Aufklärung“ war und ist ein völlig falsches Projekt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s